WEIHNACHTSBAUMVERKAUF IN DER OSTSTADT | TEILERLÖS FÜR PAUL-GERHARDT-WERK E.V. | 14. & 15. DEZEMBER

Ein Weihnachtsbaum für das Paul-Gerhardt-Werk e.V.: Thomas Hentschel, Carmen Huber, Uwe Vogel sowie Silke Boschert und Eberhard Roth, Vorstände Paul-Gerhardt-Werk (von links). Foto: Ute Dahmen

Einen Weihnachtsbaum-Verkauf für den guten Zweck organisieren Anlieger der Friedrichstraße bereits im vierten Jahr am 3. Adventswochenende, Samstag, 14.12., und Sonntag, 15.12.2019, auf dem Parklatz der Physiotherapiepraxis Vogel, Ecke Friedenstraße/ Friedrichstraße, in Offenburg. Die frisch geschlagenen Bäume stammen vom Hof von Hubert Huber aus Reichenbach-Mittelbach. Am Samstag ist der Verkauf von 10 bis 17 Uhr. Ab 11 Uhr werden Glühwein, Austern und Crémant, Merguez, Jerk Chicken und FriedrichBier sowie Waffeln, Kuchen und Bäcker Laugs legendäre Nussecken angeboten. Fünf Jahre „Wunderwort“ feiert Angela Gwinner am Samstag und bietet bei Wunder[w]ort (ehemalige Bäckerei Laug) Karten, Kunstdrucke, Kerzen und Lichttüten an. Gemütliche Sitzplätze gibt es im adventlich dekorierten Bauwagen. Die „Oststadtliebe“ bietet Kaffee und Kuchen an. Ein Teilerlös geht an das Paul-Gerhardt-Werk e.V.. Am Sonntag findet der Weihnachtsbaum-Verkauf von 12 bis 17 Uhr statt. Unterstützt wird die Aktion von „Schoellmanns“ und dem Weingut Hubert Burda.

Das Paul-Gerhardt-Werk, das vor 68 Jahren aus der evangelischen Kirchengemeinde Offenburg entstand, befindet sich laut Vorstand Eberhard Roth „in einer großen Entwicklungsphase“. Mit der Übernahme zweier stationärer Pflegeeinrichtungen und eines ambulanten Pflegedienstes in Baden-Baden sowie des Aenne-Burda-Stifts in Offenburg ab Januar 2020 und dem neu eröffneten Seniorenzentrum in Bohlsbach werden für das Paul-Gerhard-Werk künftig 750 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tätig sein.

Das Seniorenzentrum Bohlsbach umfasst das Dietrich Bonhoeffer-Haus, eine Pflegeeinrichtung mit neunzig Plätzen in Einzelzimmern in sechs Wohngruppen sowie seniorengerechte Wohnungen, eine Arztpraxis und eine Tagespflege in einem separaten Gebäude. Viele Ehrenamtliche unterstützen die Gemeinwesenarbeit, um die Begegnung verschiedenster Personen und Gruppen in den Gottswaldgemeinden zu fördern. Dafür soll ein weiteres Fahrzeug angeschafft werden, um Menschen in das Bonhoeffer-Haus und Bewohnerinnen und Bewohner an andere Orte zu transportieren. „Wir wollen junge und alte Menschen im Quartier zusammenbringen und miteinander vernetzen“, verdeutlicht Vorständin Silke Boschert. Die Anschaffung des neuen Fahrzeugs wollen die Anlieger der Friedrichstraße mit ihrer Aktion unterstützen.

Carmen Huber, Uwe Vogel und Thomas Hentschel überraschten Silke Boschert und Eberhard Roth am Nikolaustag mit einem Baum für das Paul-Gerhardt-Werk.





Kommentare

  1. It produces finely detailed reproductions and is still used for making high-quality prints of work. The easiest type of press is a large table fitted with an overhead screw and lever mechanism that forces the printing plate firmly towards the paper. Hand-operated presses like this are nonetheless sometimes used to supply small volumes of stylus for computer printed supplies. At the other end of the dimensions, modern presses used to print books, newspapers, and magazines use cylinder mechanisms rotating at high-speed to supply 1000's of copies an hour.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen